D-Junioren verteidigen den Kreispokal

Wie in der Vorsaison haben sich die D-Jugend-Fußballer des Osterrönfelder TSV auch in dieser Spielzeit den Kreispokal geholt. Im Finale am Mittwoch auf der Sportanlage des TuS Felde ließen die Osterrönfelder nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 8:0 gegen die SG Felde/Stampe/Westensee.

 

Die D-Jugend-Fussballer des Osterrönfelder TSV haben ihren Titel verteidigt. Und das gelang dem alten und neuen Kreispokalsieger am Mittwoch in beeindruckender Manier: mit 8:0 (4:0) ließen die Blau-Gelben der SG Festawe nicht den Hauch einer Chance.
Im Vorfeld hatten die Trainer Ronny Schulz und Sven Rohwer vor der Stärke des Gegners gewarnt, nachdem dieser im Halbfinale den Eckernförder SV (Verbandsliga) ausgeschaltet hatte.

Doch entsprechend konzentriert und fokussiert ging das Team vom OTSV zu Werke. Mit aggressivem Pressing und vielen steil gespielten Bällen auf die schnellen Außen machten es die Osterrönfelder ihrem Gegner extrem schwer.
Obwohl der Vorjahressieger schon früh ein Plus an Chancen aufzuweisen hatte, dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Lennard Schulz die Führung besorgte. Im Gedränge im Strafraum behielt Schulz die Übersicht und markierte seinen ersten Treffer, dem er kurz vor der Pause noch einen weiteren folgen ließ (30.).

Da die Deckung um Tom Dolecki hinten alles abräumte, durften sich die Vorderleute auf das Offensivspiel konzentrieren. Und das kam mit der Führung im Rücken immer besser in Wallung. Noch vor der Pause sorgten weitere Tore von Damien Rohwer (24.) sowie Sergio Schubert (27.) für klare Verhältnisse. -4:0.
Nach dem Wechsel schraubten erneut Sergio Schubert (37.), Luca Drescher (43.) und Melf Kruse (45./53) mit einem Doppelpack und seinen ersten Saisontoren das Ergebnis auf 8:0.

Nach dem Schlusspfiff wurde mit Pokalsieger-T-Shirts im Konfettiregen gefeiert. Bei der Siegerehrung konnte Mannschaftskapitän Lennard Schulz die Pokaltrophäe aus der Hand von Jörg Engelbrecht (KFV RD-Eck) entgegennehmen. Danach kannte der Jubel keine Grenzen.
Ein weiterer Lohn für den Pokalgewinn ist eine Einladung vom Kreissportverband über einen Wochenendaufenthalt im Sport- und Bildungszentrum des LSV in Bad Malente.