F1-Training im neuerlichen Lockdown

Wenn ein Fußballtraining, auch in kleinen Gruppe, nicht möglich ist, bedeutet dies nicht, dass sich die Fußballer nicht weiterentwickeln können. Auf freiwilliger Basis finden für die F1 des OTSV Einzelcoachings statt, in denen die Spieler Tipps, Korrekturhinweise und neue Aufgaben zum Eigentraining erhalten.
In den folgenden Videos zeigen Spieler der F1 des OTSV, mit welchen Übungen die Koordination verbessert wird.

Zur anschaulichen Beschreibung einzelner Übungen geht es hier  --->

Und einzeln präsentiert:

Video 1: Button Play icon      Video 2: Button Play icon      Video 3:   Button Play icon
Video 4: Button Play icon   Video 5: Button Play icon   Video 6: Button Play icon
Video 7: Button Play icon   Video 8: Button Play icon   Video 9: Button Play icon
Video 10: Button Play icon   Video 11: Button Play icon   Video 12: Button Play icon
Video 13: Button Play icon   Video 14: Button Play icon   Video 15: Button Play icon
Video 16: Button Play icon   Video 17: Button Play icon   Video 18: Button Play icon
Video 19: Button Play icon   Video 20: Button Play icon   Video 21: Button Play icon
Video 22: Button Play icon   Video 23 Button Play icon   Video 24: Button Play icon
Video 25: Button Play icon            




 

 
 

 

 

 

 

Coerver-Drills und Übungen an der Koordinationsleiter sind in herausragender Weise geeignet, die Gewandtheit (harmonische, großräumige Bewegungsabfolge) und Geschicklichkeit (harmonische, kleinräumige Handlungen; sportartspezifisch: Dribbling, Jonglieren, Ballkontrolle) zu trainieren.

Bis zu 75 % der koordinativen Fähigkeiten werden bis zum Alter von 12 Jahren erworben; nach dem 13. Lebensjahr sind nur bedingt und mit extrem hohem Trainingsaufwand Verbesserungen zu erreichen. Daher ist es extrem wichtig, dass im Kinderfußball eine umfassende, vielseitige Bewegungsschulung angeboten wird, die über ein stupides und demotivierendes „Rundenlaufen“ hinausgeht. Das für die F1 angebotene Einzeltraining ist der Versuch, diese wichtige Basisarbeit auch unter Corona-Bedingungen fortzuführen.

Bleibt gesund und am Ball,

Arne Lewandowski