F2 startet in Rotenhof in die Saison

Saisonstart mit erhobenen Haupt trotz knapper Niederlage

Die F2-Jugend ist mitsamt Betreuerteam und elterlichen Fans mit Kribbeln im Bauch in die erste Saison gestartet. Schon bei der Anreise zum ersten Auswärtsspiel war der Respekt vor Rotenhof zu spüren, hatte man doch bei Turnieren bislang deutlich den Kürzeren gezogen und selbst die Fußball erfahrenen unter den Eltern sprachen aus Tradition von einem „Angstgegner“.

Die Jungs warfen sich aber engagiert ins Zeug. Mit Einsatz wurde die befürchtete Überlegenheit nahezu ausgeglichen. Eigene Chancen erspielten wir uns aber nur wenige und so ging es nach guter Leistung doch mit 0:2 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause verschliefen unsere Jungs leider kollektiv die Anfangsminuten und Rotenhof erhöhte auf 0:4. Wer nun den Absturz fürchtete wurde vom Einsatz der Jungs überrascht. Die Mannschaft erspielte und erkämpfte sich eine Überlegenheit und erzielte in dieser Phase zwei Treffer für den OTSV. Am Ende war Rotenhof über den Abpfiff beim Spielstand 2:4 wohl nicht ganz undankbar.

Das Betreuerteam (nach eigenem lautstarken Einsatz an der Seitenlinie erschöpft) war mit der Leistung rundum zufrieden und lobte das Team.

Das ganze Spiel stand unter dem Motto „Fair Play“. Das funktionierte nicht nur auf dem Platz – auch von den elterlichen Fans waren höchstens Jubelrufe zu hören.

Wir freuen uns auf die kommende Saison!