Fußballtraining im Home-Office!!

Derzeit ist ein normales Fußballtraining in der Halle oder auf dem Platz leider nicht machbar. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht an den fußballerischen Fähigkeiten arbeiten können. Auch zu Hause oder im Garten sind viele Übungen möglich. „Homeoffice für Fußballer“ !!. Insbesondere die von Wiel Coerver entwickelten Drills sind hierfür überaus geeignet. Sie schulen das Ballgefühl, die Koordination und die fußballspezifische Techniken.
Hier seht ihr einige Übungen, präsentiert von Spielern der F2 des OTSV! Nachmachen erwünscht!!
Viele Vereine, die oft für ihre ausgezeichnete Jugendarbeit bekannt sind, arbeiten nach der Coerver-Methode, z. B. Manchester United, Manchester City, FC Arsenal, Real Madrid, AC Mailand, Olympique Marseille, FC Bayern München, TSG Hoffenheim, Werder Bremen, FC St. Pauli etc. Auch der französische Fußballverband greift auf die Coerver-Methode zurück.
Wiel Coerver vertrat die Meinung, dass Spieler zunächst technisch vollständig ausgebildet werden sollten, bevor andere Inhalte zu schulen sind. Erst dann seien die Schwerpunkte des Trainings auf Taktik und Physis auszurichten. Dem kann ich nur zustimmen!

Auch nach Empfehlungen des DFB sollte der Schwerpunkt der fußballerischen Ausbildung in der G- bis E-Jugend in der vielseitigen Bewegungsschulung, der Koordination und der Technik liegen: viele Ballkontakte, kleine Teamgrößen, keine festen Aufgaben/Positionen! Das ist viel Inhalt für relativ kurze Trainingszeiten. Wenn als vorrangiges Ziel aber das Gewinnen von Spielen angesehen wird, kommt man ohne Taktik nicht aus.
Daher bin ich als F-Jugend-Trainer auch kein Freund der Wettkämpfe im Modus 6+1. Ich bevorzuge FUNiño nach Horst Wein. Bei dem 3-gegen-3 auf je zwei Minitore können die erlernten Coerver-Drills und Finten optimal eingesetzt werden. DAS ist meines Erachtens eine fußballerische Ausbildung, die diese Bezeichnung verdient!

Liebe Grüße,
Arne

Hier die Übungen im Überblick, präsentiert von Spielern der F2: Button Play icon

 

Und einzeln präsentiert:

Video 1: Button Play icon
Video 2: Button Play icon
Video 3: Button Play icon
Video 4: Button Play icon
Video 5: Button Play icon
Video 6: Button Play icon
Video 7: Button Play icon